.

..

Rubriken


















AddThis Social Bookmark Button
AddThis Feed Button

22
Nov
2008

Neues aus Bangkoks ÖPNV – Klugscheißerei

Den Menschen ist es ja gegeben, immer alles besser wissen zu wollen. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass das in Thailand noch etwas ausgeprägter ist.
Es kostet manchmal echt Übrwindung, die Schaffnerin im Bus nach einer Haltestelle zu fragen. Denn diese Frauen können einem shon Angst machen. Sie stehen so felsenfest auf den Holzplanken des Busses, wie der Pirat Francis Drake in einem Atlantiksturm. Dabei kucken sie auch genau so finster drein. Die Antworten auf eine zaghafte Frage kommen immer wie ein gemurmelter Befehl rüber und selbst, wenn ich dreimal nachfrage verstehe ich kein Wort. Aber es geht ja um Klugscheißerei:
Neulich wollte ich mit dem Bus zur Reiterstatue des Königs Rama V. In Bangkok Noi auf der westlichen Seite des Flusses. Ich setze mich in die Linie 56 ich weiß, dass die in diese Richtung fährt. Nach zehn Minuten überwinde ich mich sogar die Schaffnerin zu fragen, ob der Bus an der Reiterstatue in Bangkok Noi hält – „ja, tut er“, ist ihre genuschelte Antwort.
Zehn Minuten später – wir hätten schon längst da sein müssen – erdreiste ich mich und frage nochmal. Die Schaffnerin ist genervt, der Bus würde dort halten, aber das wäre noch ein ganzes Stück. Ich setze mich wieder, aber als der Bus über die Brücke auf die östliche Seite nach Chinatown fährt, muss ich doch noch mal fragen. Die Schaffnerin ist jetzt sauer. Der Bus würde zur Reiterstatue fahren, es dauere halt. Ein Fahrgast fragt daraufhin ie Schaffnerin, womit ich sie den die ganze Zeit behelligen würde und schüttlt daraufhin überheblich den Kopf:“ Zur Reiterstatue? Das dauert doch noch ewig, was will die denn?“
In Chinatown stecken wir in der Rush-Hour fest und ersticken bald an den Abgasen. Zwnzig Minuten später fahren wir an der Reiterstatue im Regierungsviertel vorbei und die Schaffnerin bedeutet mir, dass ich aussteigen solle. Ich erkläre ihr daraufhin, dass ich zur Reiterstatue in Bangkok Noi möchte, worauf Francis Drake auf einmal peinlich berührt ist.
Wegen sowas ein Szene zu machen geht in Thailand nicht, wegen Gesiht verlieren und so. Aber die Schaffnerin ist mir was schuldig, hat ein richtig schlechtes Gewissen und berät mich deshalb die letzten zwanzig Minuten Fahrzeit die der Bus zu meiner Ausgangshaltestelle braucht, wie ich zur Reiterstatue in Bangkok Noi komme:
„Am besten Sie nehmen ein Taxi.“

Technorati:

Trackback URL:
http://pratunamo.twoday.net/stories/5333320/modTrackback

Andy (Gast) - 22. Nov, 21:57

In Bangkok Noi?

Ein bisschen muss ich den Admiral in Schutz nehmen - ich meinte Bangkok Noi schon recht gut zu kennen, aber diese Reiterstatue ist mir da bislang nicht aufgefallen, und da schickt man den Farang halt lieber zu der bekannteren Statue...

Die einzige Statue in Bangkok Noi die mir praesent waere ist jene vor der Marinebasis an der Thanon Itsaraphap, aber das ist Prinz Chumphon, und wenn ich mich nicht irre auch ohne Pferd.

Pratu Namo

PRATU NAMO

.

Pratu Namo`s Twitter

Aktuelle Beiträge

Hello everybody
Hey :-) My name is Manuel Bierbaumer i send you this...
Manuel Bierbaumer (Gast) - 24. Aug, 16:31
Kommune
Bitte melde dich mal bei uns . Wir sind ein junges...
Kiki (Gast) - 12. Jun, 14:18
Il y a encore de la place...
Il y a encore de la place chez vous je viens du luxembourg
welter patrick (Gast) - 3. Okt, 16:42

Suche

 

Action!
Bangkok City Life
Blaulicht
Brasilien
English
Isaan Country
Lingua Franca
Na sowas!
ÖPNV
Thai Culture
Thai Food Diet
Travel
Videos
Weird Thailand
Wrong Things
Zum Kaffee bei den Aufständischen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren