.

..

Rubriken


















AddThis Social Bookmark Button
AddThis Feed Button

17
Dez
2009

Die Thai-Tier-Uhr

English1 English version



Vorgestern hatte ich ja bereits Anhaltspunkte gegeben, wie man auch ohne Uhr, die Uhrzeit in Bangkok recht genau bestimmen kann.

Alllerdings sind Menschen - und unter denen besonders die Thais - ja recht unzuverlässig. Entsprechend läuft man Gefahr, sich auf eine falschgehende Uhr zu verlassen.

Nicht so die Tiere des Landes. Exakter kann man die Zeit fast nicht bestimmen. So habe ich es geschafft, mitten in der Nacht, die Uhrzeit anhand der Tierlaute auf 10 Minuten genau zu bestimmen.

Das gelingt allerdings nur im Dorf, denn in dem Moloch Bangkok gibts es außer Hunden, Katzen, Kakerlaken und Ratten nur noch Bettwanzen. Der Rest ist vernachlässigbar.

Im Dorf ist das allerdings anders. Das Mengenverhältnis Mensch zu Tier beträgt dort 1:3.

Natürlich die obligatorischen Katzen und Hunde (von letzteren mindestens drei je Dorfeinwohner), Wasserbüffel, Kühe, Enten, Hühner, Schweine und natürlich Elefanten.
Dazu kommen noch Zillionen von Singvögeln, die allerdings niemandem gehören.
Im Grunde spielt die Zeit im ländlichen Leben in Thailand keine Rolle. Wenn es hell wird, steht man auf und wenn es dunkel wird, isst man was und geht dann schlafen.
Für mich als westlich sozialisierte Bangkokerin ist das allerdings nicht so einfach, denn auch im Dorf verfolge ich ja ein ausgeklügeltes Schema, zwischen in der Sonne liegen und lesen/schlafen und im Bett liegen und lesen/schlafen. Ohne Kenntnis der genauen Uhrzeit ist dieser knallharte Tagesablauf natürlich nicht durchzuführen.
In Thailand ist es ja wegen der Nähe zum Äquator fast immer zwölf Stunden dunkel und zwölf Stunden hell.

Besonders wenn es dunkel ist, fehlen Schatten und Sonnenstand an denen man sich orientieren könnte.
Lohnt es sich jetzt sich nochmal umzudrehen, oder geht in 20 Minuten die Sonne auf und der Tag beginnt?

Deswegen hier ein paar Anhaltspunkte:

Um 21 Uhr beginnen riesige Käfer einen Lärm zu machen, dass selbst die Thais nicht einschlafen können. Desewegen rennen sie mit Wassereimern in den Gärten rum und tränken den Boden, damit die Käfer aus ihren Erdhöhlen kommen und vernichtet werden können.

Um 23 Uhr jaulen plätzlich alle Hunde. Und das sind viele. So ergiebt sich ein Konzert aus 30 bis 40 Hundestimmen, das für 20 Minuten anhält.

Um 1 Uhr passiert genau das gleiche nur mit weniger Bellen.

Um 2 Uhr krähen die Hähne zum ersten Mal finden dann aber raus, dass die Sonne trotzdem nicht aufgeht und schlafen wieder ein. (Thailändische Hähne glauben, dass es ihr Gekrähe ist, das die Sonne morgens aufsteigen lässt)

Um 3:40 geben die Hähne alles und hören bis zum späten Vormittag nicht mehr auf.

Um 5:30 hört man die erste Kuh brüllen (genau einmal).

Um 6 Uhr fangen die Kühe sich an zu bewegen und ihre Halsglocken fangen an zu läuten.
20 Minuten später geht die Sonne auf un der tag beginnt.

Technorati:

Trackback URL:
http://pratunamo.twoday.net/stories/6095354/modTrackback

Pratu Namo

PRATU NAMO

.

Pratu Namo`s Twitter

Aktuelle Beiträge

Hello everybody
Hey :-) My name is Manuel Bierbaumer i send you this...
Manuel Bierbaumer (Gast) - 24. Aug, 16:31
Kommune
Bitte melde dich mal bei uns . Wir sind ein junges...
Kiki (Gast) - 12. Jun, 14:18
Il y a encore de la place...
Il y a encore de la place chez vous je viens du luxembourg
welter patrick (Gast) - 3. Okt, 16:42

Suche

 

Action!
Bangkok City Life
Blaulicht
Brasilien
English
Isaan Country
Lingua Franca
Na sowas!
ÖPNV
Thai Culture
Thai Food Diet
Travel
Videos
Weird Thailand
Wrong Things
Zum Kaffee bei den Aufständischen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren