.

..

Rubriken


















AddThis Social Bookmark Button
AddThis Feed Button

16
Apr
2007

Happy Songkran วันสงกรานต์

Zwar endeten die traditionellen Festlichkeiten zum thailändischen Neujahr bereits gestern, aber Feiertag ist noch bis Dienstag, also geht die große Songkran-Wasserparty in Thailand weiter - besonders im nördlichen Chiang Mai und auf der Khao San Road in Bangkok.

Songkran ist das traditionelle Neujahrsfest nach dem Mondkalender in Thailand und Laos. Es ist heute datiert auf den 13. bis 15. April. Früher hatte es kein festes Datum und fand ursprünglich zur Frühlingstagundnachtgleiche statt, ist dann aber wegen Vernachlässigung der Präzession zum heutigen Termin gewandert. Die rituellen Waschungen der Buddha-Statuen in den Tempeln haben sich im Laufe der Geschichte dahingehend entwickelt, dass sich zu Songkran alle Personen gegenseitig mit Wasser übergießen. Dieser Brauch, der bereits vor dem eigentlichen Fest beginnt, wird vor allem in größeren Städten exzessiv betrieben. Auf den Straßen entstehen spontan regelrechte Umzüge von Pick-Ups, auf denen die Feiernden gefüllte Wassertonnen transportieren, um Wasserpistolen, Eimer und Flaschen immer wieder nachzufüllen. Außerdem wird man mit Babypuder oder Talkum bestäubt, bzw. im Gesicht damit bemalt.

In Chiang Mai ließ man es sich diesmal nicht nehmen drei Konzerte auch ohne die
Genehmigung der Polizei abzuhalten. Die Ordnungshüter hatten außerdem keine Chance den Alkoholausschank zu verhindern, obwohl in diesem Jahr zusätzlich zu den Hunderten Polizisten und Ordnungsbeamte auch etwa 1000 Soldaten lokaler Armeeeinheiten im Einsatz waren um die Menschenmassen wenigestens annähernd in Schach zu halten.

Wie auch in den Jahren zuvor war die Khao San Road im Backpackerviertel Bangkoks mit wasserpistolenbewehrten Menschen vollgestopft. Allerdings war in diesem Jahr erstmalig das Auswerfen von Talkumpuder verboten worden, um hartnäckige Flecken auf den Straßen und Gehwegen zu vermeiden und so den 200, für die Gegend eingesetzten Reinigungskräften, die Arbeit leichter zu machen.

Auch gab es in diesem Jahr keine Beschwerden wegen sexueller Belästigung. Die Polizei führte diesen Umstand darauf zurück, dass die Frauen in diesem Jahr weitgehend auf allzu aufreizende Kleidung verzichtet hätten.

Trauriger Rekord: Während Chiang Mai und Bangkok die Partyhauptstädte waren, muss Khon Kaen die meisten Verkehrstoten melden. Da zu Songkran auch exzessiv Alkohol konsumiert wird, kommt es zu einem drastischen Anstieg von Verkehrsunfällen. Bisher kamen in Thailand allein zwischen letztem Mittwoch und Samstag 238 Menschen ums Leben, 3180 wurden verletzt. Zwar sank die Zahl der Verkehrsunfälle mit 2823 im Vergleich zum Vorjahr, dennoch starben alleine gestern 67 Menschen im Straßenverkehr.

Nach Angaben der Polizei ist Trunkenheit am Steuer in 43% der Fälle die Unfallursache.
Auch ein westlicher Ausländer kam bei den Feierlichkeiten ums Leben. Allerdings nicht im Straßenverkehr - nach einem ausgiebigen Besäufnis ertrank er im historischen Burggraben
von Chiang Mai.

Hier ein Beispiel aus Hat Yai in Südthailand (gefunden bei YouTube):



Technorati:

Trackback URL:
//pratunamo.twoday.net/STORIES/3592992/modTrackback

Pratu Namo

PRATU NAMO

.

Pratu Namo`s Twitter

Aktuelle Beiträge

Hello everybody
Hey :-) My name is Manuel Bierbaumer i send you this...
Manuel Bierbaumer (Gast) - 24. Aug, 16:31
Kommune
Bitte melde dich mal bei uns . Wir sind ein junges...
Kiki (Gast) - 12. Jun, 14:18
Il y a encore de la place...
Il y a encore de la place chez vous je viens du luxembourg
welter patrick (Gast) - 3. Okt, 16:42

Suche

 

Action!
Bangkok City Life
Blaulicht
Brasilien
English
Isaan Country
Lingua Franca
Na sowas!
ÖPNV
Thai Culture
Thai Food Diet
Travel
Videos
Weird Thailand
Wrong Things
Zum Kaffee bei den Aufständischen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren